© Grund- und Mittelschule Hirschau
Grund- und Mittelschule Hirschau

Schullandheim ist wunderbar!

Endlich ist es soweit! Wir, die Klasse 1/2 und unsere Lehrkräfte Frau Feyrer und Herr Albrecht fahren ins Schullandheim Habischried. Nach einer Stunde und 40 Minuten Busfahrt erreichen wir unser Ziel im Bayerischen Wald. Alle Kinder sind ganz schön aufgeregt und gespannt auf die fünf Tage im Schullandheim. Nach der Ankunft beziehen wir gleich unsere fünf-, bzw. sechs-Bett - Zimmer. Das Mittagessen - Reis, Geschnetzeltes, Salat und Vanillejoghurt- schmeckt jedem vorzüglich. Das Essen ist überhaupt eine Wucht und wir sind jeden Tag restlos begeistert. Am Nachmittag wandern wir durch den verschneiten "Märchenwald," direkt beim Schullandheim.Wir klettern über umgestürzte Bäume und bewundern kleine Wasserfälle. Zurück im Haus geht es nach einer kleinen Brotzeit mit Kuchen und Obst gleich weiter mit Fußballkicker, Air Hockey und Tischtennis! Am Dienstag probieren wir Geocaching aus und finden tatsächlich einen Schatz bei den Felsen im Wald. Die Rätsel waren nicht leicht zu lösen, ein Hinweis war sogar hoch oben in den Ästen einer Fichte versteckt. An den Abenden wird es uns nicht langweilig: Mit Zaubern, Jonglieren, Becherstapeln, "Trepp auf, Trepp ab" oder "Domino Day" verfliegt die Zeit im Nu. Auch die abendliche Gute-Nacht-Geschichte wird immer mit Spannung erwartet. Eine "Naturschatzsuche" begeistert uns am Mittwoch. Wir lösen alle Aufgaben perfekt im Team bei herrlichem Sonnenschein. Schon naht unser letzter Tag, der Donnerstag. Wir schreiben eine Postkarte nach Hause und üben dann im Freien auf der Wiese jonglieren, "Angel wings" und spielen Fußball. Am letzten Abend führen wir unsere eingeübten Zaubertricks, Sketche, Flötenstücke und Tänze beim "Bunten Abend" unseren Klassenkameraden vor. Am Freitag müssen wir dann Abschied nehmen und sind alle einer Meinung: Schullandheim ist wunderbar! von Hannah R., Klasse 2k
© Grund- und Mittelschule Hirschau
Grund- und Mittelschule Hirschau

Schullandheim

ist wunderbar!

Endlich ist es soweit! Wir, die Klasse 1/2 und unsere Lehrkräfte Frau Feyrer und Herr Albrecht fahren ins Schullandheim Habischried. Nach einer Stunde und 40 Minuten Busfahrt erreichen wir unser Ziel im Bayerischen Wald. Alle Kinder sind ganz schön aufgeregt und gespannt auf die fünf Tage im Schullandheim. Nach der Ankunft beziehen wir gleich unsere fünf-, bzw. sechs-Bett - Zimmer. Das Mittagessen - Reis, Geschnetzeltes, Salat und Vanillejoghurt- schmeckt jedem vorzüglich. Das Essen ist überhaupt eine Wucht und wir sind jeden Tag restlos begeistert. Am Nachmittag wandern wir durch den verschneiten "Märchenwald," direkt beim Schullandheim.Wir klettern über umgestürzte Bäume und bewundern kleine Wasserfälle. Zurück im Haus geht es nach einer kleinen Brotzeit mit Kuchen und Obst gleich weiter mit Fußballkicker, Air Hockey und Tischtennis! Am Dienstag probieren wir Geocaching aus und finden tatsächlich einen Schatz bei den Felsen im Wald. Die Rätsel waren nicht leicht zu lösen, ein Hinweis war sogar hoch oben in den Ästen einer Fichte versteckt. An den Abenden wird es uns nicht langweilig: Mit Zaubern, Jonglieren, Becherstapeln, "Trepp auf, Trepp ab" oder "Domino Day" verfliegt die Zeit im Nu. Auch die abendliche Gute-Nacht- Geschichte wird immer mit Spannung erwartet. Eine "Naturschatzsuche" begeistert uns am Mittwoch. Wir lösen alle Aufgaben perfekt im Team bei herrlichem Sonnenschein. Schon naht unser letzter Tag, der Donnerstag. Wir schreiben eine Postkarte nach Hause und üben dann im Freien auf der Wiese jonglieren, "Angel wings" und spielen Fußball. Am letzten Abend führen wir unsere eingeübten Zaubertricks, Sketche, Flötenstücke und Tänze beim "Bunten Abend" unseren Klassenkameraden vor. Am Freitag müssen wir dann Abschied nehmen und sind alle einer Meinung: Schullandheim ist wunderbar! von Hannah R., Klasse 2k