© Grund- und Mittelschule Hirschau
Grund- und Mittelschule Hirschau

Politische Bildung hautnah

Schülersprecher/innen und Verbindungslehrkräfte der Mittelschulen im Bayerischen Landtag

Die Schülersprecher/innen der Mittelschulen des Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg besuchten zusammen mit ihren Verbindungslehrkräften den Bayerischen Landtag. Sebastian Verardo und Herr Schmidt waren von unserer Schule dabei. Ermöglicht wurde dies durch das Referat für politische Bildung des Bayerischen Landtages, das zu der Fahrt eingeladen hatte. Im renovierten Plenarsaal begann die Veranstaltung. Herr Nigbur, der durch diesen Informationsvormittag führte, zeigte sich hocherfreut, dass junge Menschen Interesse an Politik zeigen. Zwar dürfen die Schülersprecher noch nicht selber wählen, aber er machte ihnen anschaulich deutlich, wie wichtig gelebte Demokratie sei. Er legte ihnen ans Herz, auch weiterhin an ihren Schulen für Demokratie, Mitverantwortung und Engagement einzutreten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Landtagskantine wurde die Gruppe von Herrn Nigbur durch die Räume des Bayerischen Landtages geführt. Zur Nachbereitung an den Schulen erhielten die Schülersprecher/innen zum Abschluss des Besuchs eine Informationsmappe, die ein breites Spektrum an Themen (z.B. Mitwirkung in der Demokratie, Stellung der Abgeordneten, Organisation und Aufgaben des Parlaments, Bayern in Deutschland und Europa) aufgreift. Für alle Beteiligten sicherlich eine rundum gelungene Veranstaltung.
© Grund- und Mittelschule Hirschau
Grund- und Mittelschule Hirschau

Politische

Bildung

hautnah

Schülersprecher/innen und

Verbindungslehrkräfte der

Mittelschulen im Bayerischen

Landtag

Die Schülersprecher/innen der Mittelschulen des Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg besuchten zusammen mit ihren Verbindungslehrkräften den Bayerischen Landtag. Sebastian Verardo und Herr Schmidt waren von unserer Schule dabei. Ermöglicht wurde dies durch das Referat für politische Bildung des Bayerischen Landtages, das zu der Fahrt eingeladen hatte. Im renovierten Plenarsaal begann die Veranstaltung. Herr Nigbur, der durch diesen Informationsvormittag führte, zeigte sich hocherfreut, dass junge Menschen Interesse an Politik zeigen. Zwar dürfen die Schülersprecher noch nicht selber wählen, aber er machte ihnen anschaulich deutlich, wie wichtig gelebte Demokratie sei. Er legte ihnen ans Herz, auch weiterhin an ihren Schulen für Demokratie, Mitverantwortung und Engagement einzutreten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Landtagskantine wurde die Gruppe von Herrn Nigbur durch die Räume des Bayerischen Landtages geführt. Zur Nachbereitung an den Schulen erhielten die Schülersprecher/innen zum Abschluss des Besuchs eine Informationsmappe, die ein breites Spektrum an Themen (z.B. Mitwirkung in der Demokratie, Stellung der Abgeordneten, Organisation und Aufgaben des Parlaments, Bayern in Deutschland und Europa) aufgreift. Für alle Beteiligten sicherlich eine rundum gelungene Veranstaltung.