© Grund- und Mittelschule Hirschau
Grund- und Mittelschule Hirschau

Strahlende Viertklässler – alle haben

Radl-Führerschein

Sie strahlten um die Wette – die 37 Viertklässler der Hirschauer und die 7 der Ehenfelder Grundschule. Ausnahmslos hatten sie die Radfahrprüfung bestanden und durften ihren Radl-Führerschein in Empfang nehmen. Ein Kind erhielt für seine besonders gute Leistung sogar einen Ehrenwimpel. Für Konrektorin Susanne Kasberger war dieses Ergebnis „der Brüller“. In ihrer Laufbahn hatte sie so etwas noch nicht erlebt. Zu verdanken sei dies vor allem der perfekten Ausbildung durch die Polizei-Hauptkommissare Horst Strehl und Harald Heselmann. Letzterer gratulierte den Mädchen und Jungen zu ihrer „tollen Leistung“. Seine Glückwünsche verband er mit dem eindringlichen Appell, niemals ohne Helm per Fahrrad unterwegs zu sein. Als geprüfter Radfahrer sei man ein Vorbild, von dem auch Erwachsene lernen können. Sein Dank galt den Klassenleitern Susanne Kasberger, Alois Feyrer (beide Hirschau) und Andrea Schmid (Ehenfeld). Sie hätten im Unterricht und auf dem Übungsplatz den Grund für die erfolgreiche Prüfung gelegt. Den Kindern empfahl er, sich im Straßenverkehr vorsichtig zu verhalten wird, notfalls in gefährlichen Situationen lieber abzusteigen. Kommende Woche werde man das im Schonraum Erlernte beim gemeinsamen Fahren in der Verkehrswirklichkeit anwenden. Dazu sollten die Kinder ihre eigenen, verkehrssicheren Räder mitbringen. Für die Verkehrswacht beglückwünschte deren Vorsitzender Hubert Ritz den Prüflingen. Wie PHK Heselmann riet er den Kindern zu vorsichtigem Verhalten im Straßenverkehr. Die Verkehrswacht halte die Radfahrausbildung für sehr wichtig und unterstütze sie deshalb auch finanziell. So habe man z.B. den Kauf einiger Fahrräder gesponsert. Auch Sparkassenleiter Dominik Merkel gratulierte den Kindern und wünschte ihnen allzeit gute Fahrt. Als Belohnung hatte er für jeden ein vor Wind und Kälte schützendes Tuch mitgebracht.
Es gab nur strahlende Gesichter: Alle 44 Viertklässler der Grundschulen Hirschau und Ehenfelder hatten die Radfahrprüfung bestanden. Dazu gratulierten v. r.: Praktikant Fabian Freitag, Konrektorin Susanne Kasberger, PHK Horst Strehl, PHK Harald Heselmann, Lehrer Alois Feyrer und hintere Reihe Sparkassenleiter Dominik Merkel (2.v.r.) sowie Verkehrswacht-Vorsitzender Hubert Ritz.
© Grund- und Mittelschule Hirschau
Grund- und Mittelschule Hirschau

Strahlende

Viertklässler –

alle haben Radl-

Führerschein

Sie strahlten um die Wette – die 37 Viertklässler der Hirschauer und die 7 der Ehenfelder Grundschule. Ausnahmslos hatten sie die Radfahrprüfung bestanden und durften ihren Radl- Führerschein in Empfang nehmen. Ein Kind erhielt für seine besonders gute Leistung sogar einen Ehrenwimpel. Für Konrektorin Susanne Kasberger war dieses Ergebnis „der Brüller“. In ihrer Laufbahn hatte sie so etwas noch nicht erlebt. Zu verdanken sei dies vor allem der perfekten Ausbildung durch die Polizei-Hauptkommissare Horst Strehl und Harald Heselmann. Letzterer gratulierte den Mädchen und Jungen zu ihrer „tollen Leistung“. Seine Glückwünsche verband er mit dem eindringlichen Appell, niemals ohne Helm per Fahrrad unterwegs zu sein. Als geprüfter Radfahrer sei man ein Vorbild, von dem auch Erwachsene lernen können. Sein Dank galt den Klassenleitern Susanne Kasberger, Alois Feyrer (beide Hirschau) und Andrea Schmid (Ehenfeld). Sie hätten im Unterricht und auf dem Übungsplatz den Grund für die erfolgreiche Prüfung gelegt. Den Kindern empfahl er, sich im Straßenverkehr vorsichtig zu verhalten wird, notfalls in gefährlichen Situationen lieber abzusteigen. Kommende Woche werde man das im Schonraum Erlernte beim gemeinsamen Fahren in der Verkehrswirklichkeit anwenden. Dazu sollten die Kinder ihre eigenen, verkehrssicheren Räder mitbringen. Für die Verkehrswacht beglückwünschte deren Vorsitzender Hubert Ritz den Prüflingen. Wie PHK Heselmann riet er den Kindern zu vorsichtigem Verhalten im Straßenverkehr. Die Verkehrswacht halte die Radfahrausbildung für sehr wichtig und unterstütze sie deshalb auch finanziell. So habe man z.B. den Kauf einiger Fahrräder gesponsert. Auch Sparkassenleiter Dominik Merkel gratulierte den Kindern und wünschte ihnen allzeit gute Fahrt. Als Belohnung hatte er für jeden ein vor Wind und Kälte schützendes Tuch mitgebracht.
Es gab nur strahlende Gesichter: Alle 44 Viertklässler der Grundschulen Hirschau und Ehenfelder hatten die Radfahrprüfung bestanden. Dazu gratulierten v. r.: Praktikant Fabian Freitag, Konrektorin Susanne Kasberger, PHK Horst Strehl, PHK Harald Heselmann, Lehrer Alois Feyrer und hintere Reihe Sparkassenleiter Dominik Merkel (2.v.r.) sowie Verkehrswacht- Vorsitzender Hubert Ritz.