Nach oben

Komplette Weidehaltung:


In der Herde mit trockenem und zugfreiem Offenstall.
Kombinierte Boxen-Weidehaltung Übernachtung in der Box. Täglicher Weidegang in der Herde unterbrochen, durch die Stunden für Pflege und Reiten.                                        
Laufstall zu mehreren Tieren, ergänzt mit ausreichendem Weidegang.
Außenbox mit davor liegendem Auslauf Wiederrum ergänzt mit Weidegang.
Innenbox - Hell, Luftig mindestens 5 Stunden Bewegung auf der Weide, Auslauf oder zur Not in der Halle. Nach Möglichkeiten mit Sozialen Kontakten zu Artgenossen.

Der Weidegang im Herdenverband kommt dem natürlichen Bedürfnis unseres Pferdes am nächsten. Nicht nur das sie sich ständig bewegen können, auch die andauernde Nahrungsaufnahme ist gewährleistet.
 Darüber hinaus haben Pferde auf der Weide den ganzen Tag etwas zu sehen.

Verschaffe deinem Pferd soviel Bewegung wie nur möglich und erhalte, so gut es geht, die Kontaktmöglichkeit zu Artgenossen.