Schullandheim Gleißenberg: Montag

Am Montagmorgen, den 16. April, war es endlich so weit: 21 aufgeregte Kinder und 3 erwartungsvolle Lehrkräfte warteten sehnsüchtig auf den Bus, der sie ins Schullandheim Gleißenberg bringen sollte. Am aufgeregtesten aber waren die Mamis, die ja nun 4 Tage lang ihre Sprösslinge nicht sehen konnten.
montag_01.jpg (68810 Byte) montag_11.jpg (67109 Byte) montag_06.jpg (59053 Byte) montag_12.jpg (88789 Byte)

Doch dann kam endlich der Bus der Firma Bruckner mit Busfahrer Roland. Nun ging alles ganz schnell: Das Gepäck wurde verladen, alle winkten zum Abschied und los ging’s. Bei herrlichem Sonnenschein fuhren wir durch die wunderschöne Oberpfälzer Landschaft und erreichten um 10 Uhr unser Ziel. Sofort waren alle begeistert von dem idyllisch gelegenen Schullandheim. Mit vereinten Kräften - auch der Busfahrer half prima mit – schleppten wir das Gepäck in den Schuhraum. Dann besichtigten wir sofort unsere Zimmer und waren begeistert.  Sehr lustig war dann das Bettenbeziehen. Alle Lehrer und Kinder halfen zusammen und meisterten diese Herausforderung.

Um 12 Uhr gab es dann Mittagessen im Speisesaal. Der Küchendienst (6 Kinder) hatte schon aufgedeckt. Die Speisen kamen mit dem Geschirraufzug und wurden auf die 3 runden Tische verteilt. Immer 7 Kinder und ein Lehrer saßen zusammen am Tisch. Bei jeder Mahlzeit wechselten wir den Tisch und den Tischnachbarn.

Das Mittagessen am Montag schmeckte jedem: Spaghetti mit Hackfleisch- oder Tomatensoße und Salat. Auch der Vanillepudding, den es als Nachspeise gab, war schnell verputzt.

Nach dem Küchendienst, der allen großen Spaß machte und kurzer Mittagsruhe, trafen wir uns alle um 14 Uhr im Schuhraum.

Nun erkundeten wir bei herrlichem Sonnenschein und super Fernsicht zum Hohen Bogen, Arber und Osser, die Umgebung des Schullandheims: Fußballplatz,  Lagerfeuerstelle, Klassenzimmer im Freien, Laufbahn. Anschließend machten wir einen Spaziergang über einen Panorama-Waldweg, vorbei an Kühen, Pferden und Zwergziegen. Wir genossen die Aussicht ins grüne, blühende Gleißenberger Tal. Dann waren Zirkusspiele auf der Wiese angesagt: Diabolo, Tellerdrehen, Pois schwingen, Tücher jonglieren, Frisbee werfen usw. Das machte Spaß! Um 17:30 gab es leckeres Abendessen: Semmelschmarrn und Kirschen.

montag_02.jpg (101835 Byte) montag_07.jpg (101916 Byte) montag_08.jpg (79522 Byte) montag_03.jpg (146274 Byte)
montag_09.jpg (100443 Byte) montag_04.jpg (71721 Byte) montag_10.jpg (77587 Byte) montag_05.jpg (97879 Byte)

Nach kurzer Freizeit trafen wir uns im Klassenzimmer. Hier schrieben wir die Postkarten an unsere Eltern. Um 19.00 startete dann die knifflige Hausrallye. Hier einige Fragen:

  •         Wie heißt die genaue Anschrift des Schullandheims?

  •         Wie viele Duschen gibt es im ersten Stock?

  •         Wie alt sind Herr Albrecht und Frau Mägerl zusammen?

  •         Wie groß sind alle 3 Lehrer zusammen?

  Bis die Sieger ermittelt waren, lasen wir noch im Sitzkreis einige Geschichten von der kleinen Hexe. Um 20:30 hieß es dann: Ab ins Bad! Doch vorher gab es, wie jeden Abend, ein kleines, süßes Betthupferl. Um 20:45 trafen wir uns alle im Schlafanzug und mit Kuscheltier im Zimmer von Veronika, Isabella, Tanja und Judith.

Die Gute-Nacht-Geschichte vom Zauberer Felix wartete auf uns. Schnell ging es dann ins Bett und alle schliefen gleich ein.

>>> Dienstag >>>