Donnerstag, 6. Mai 2004

Am Donnerstagmorgen hatten wir alle Frühstück. Es gab Wurst, Jogurt und Müsli. Danach hatten wir etwas Freizeit. Manche machten ihr Bett, andere spielten Billard und einige schauten Luftlöcher. Anschließend war bis zum Mittagessen Unterricht. "Das Leben der Bauern im Mittelalter" stand auf dem Stundenplan. Kurz vor dem Mittagessen räumten wir unsere Schulsachen in unser Zimmer und gingen zum Essen. Im Speisesaal suchte sich jeder seinen Platz, den er am Morgen auch eingenommen hatte. Es gab Schnitzel mit gebackenen Kartoffeln. Als Nachspeise konnte man sich Eis holen. Jetzt ging es in die Mittagsruhe. Nach der Mittagsruhe marschierten wir Richtung Hochspeicher Rabenleiter. Wir mussten aber nach eineinhalb Stunden umkehren, weil mitten auf dem Weg, kurz vor dem Ziel, Bäume gefällt wurden. Als wir zurückkamen, gab es auch gleich Abendessen. Nach dem Essen spielten wir „Wer wird Millionär?“. Das war ziemlich cool. Bei der Abschlussrunde erhielt jeder von uns noch eine Urkunde. Danach gingen wir auf unsere Zimmer und zogen uns um. Bei einer Gruselgeschichte, die Herr Albrecht uns vorlas, schliefen schon einige ein.

Franz Stauber/Simon Stache/Tobias Scholz

maed1.jpg (26566 Byte) bill1.jpg (41565 Byte) bill2.jpg (26480 Byte) maed2.jpg (26350 Byte)

Freitag >>>