Lesenacht 3a

 

Die Lesenacht

Am Freitag, dem 02.12.05 hat die Klasse 3a eine Lesenacht veranstaltet. Zuerst haben wir eine Nachtwanderung mit Taschenlampen gemacht. Und dann sind wir in das Klassenzimmer gegangen und da haben wir Lebkuchen und Butterbrezen gegessen und dazu Tee getrunken. Danach haben wir erst für uns alleine gelesen. Nachher haben wir alle gelesen. Später sind wir in die Turnhalle gegangen. Wir haben Matten ausgeteilt und die Schlafsäcke ausgepackt. Danach haben wir unseren Schlafanzug angezogen und die Zähne geputzt. Zum Schluss haben wir uns in unsere Schlafsäcke gelegt und noch gelesen. Endlich haben wir geschlafen. Das war eine kurze aber schöne Nacht.

                                                                                                                           Pascal Scharl, 3a

lesenacht_01.jpg (54021 Byte) lesenacht_02.jpg (57679 Byte) lesenacht_03.jpg (57664 Byte) lesenacht_04.jpg (50250 Byte)

 

Die Lesenacht

Am Anfang haben wir eine Nachtwanderung in den Wald gemacht, die Nachtwanderung war sehr schön. Später sind wir zurückgegangen und haben Butterbrezen und Plätzchen gegessen. Danach haben ein paar Gruppen Geschichten vorgelesen. Meine Gruppe hat die Geschichte „Bunte Fallschirme“ vorgelesen. Als wir müde wurden, packten wir unsere Sachen und gingen in die Turnhalle. Dort richteten wir unser Nachtlager her. Wir schliefen ungefähr um 12 Uhr ein.

Am nächsten Morgen hat uns Frau Lederer geweckt, wir gingen in den Umkleideraum und wuschen uns. Um 8Uhr trafen wir unsere Familie zum Frühstücken. Es war eine tolle Lesenacht!

Tamara Luber, 3a

lesenacht_05.jpg (49718 Byte) lesenacht_06.jpg (51204 Byte) lesenacht_07.jpg (52125 Byte) lesenacht_08.jpg (44049 Byte)

 

Die Lesenacht

Am 02.12.05 haben wir, die Klasse 3a, eine Lesenacht gemacht. Wir haben zuerst eine Nachtwanderung gemacht. Als wir wieder an der Schule waren, haben wir eine halbe Stunde gelesen, bis wir unser Nachtlager in der Turnhalle aufgeschlagen haben. Zunächst durften wir wieder lesen, dann musste immer eine Gruppe eine Geschichte vorlesen. Zum Schluss haben wir noch zehn Minuten gelesen, bis wir zur Ruhe gekommen sind. Am Morgen haben wir wieder alles aufgeräumt und haben uns auf den Weg gemacht und haben mit unseren Eltern gefrühstückt. Schließlich sind wir nach und nach gegangen.

Andreas Häusler, 3a

lesenacht_09.jpg (53040 Byte) lesenacht_10.jpg (48973 Byte) lesenacht_11.jpg (64441 Byte) lesenacht_12.jpg (44767 Byte)

 

Die Lesenacht

Wir, die Klasse 3a, haben am 02.12.05. in der Hirschauer Turnhalle eine Lesenacht gemacht. Zuerst machten wir eine Nachtwanderung. Frau Lederer, unsere Klassenlehrerin , war vorne dran. Wir sind durch die Heidenau gegangen. Es war witzig und sehr schön. Danach haben wir im Klassenzimmer Plätzchen gegessen. Bald darauf sind wir in die Turnhalle gegangen. Nachdem wir uns gewaschen und angezogen hatten, sind alle in die Schlafsäcke gekrochen. Später haben wir noch geredet und sind bald eingeschlafen Am Morgen gab es ein leckeres Frühstück. Es war sehr schön.

Dorothée Kraus, 3a

lesenacht_13.jpg (42258 Byte) lesenacht_14.jpg (27332 Byte) lesenacht_15.jpg (27687 Byte) lesenacht_16.jpg (57076 Byte)

 

 Die Lesenacht

Vom 02.12.05 auf den 03.12.2005 übernachtete die Klasse 3a der Grundschule Hirschau in der Turnhalle. Bei dieser „Lesenacht“ hatte ich viel Spaß. Zuerst machten wir eine Nachtwanderung, dann aßen wir Lebkuchen und tranken Tee. Die Kinder wurden in Gruppen aufgeteilt und jede durfte eine Geschichte vorlesen. Das dauerte bis 0.15 Uhr. Danach sollten wir schlafen. Zum Abschluss gab es noch ein leckeres Frühstück mit den Eltern.

Moritz Fuchs, 3a

lesenacht_17.jpg (32493 Byte) lesenacht_18.jpg (35082 Byte) lesenacht_19.jpg (56182 Byte)

 

Die Lesenacht

Die Klasse 3a hat eine Lesenacht in der Turnhalle von Freitag bis Samstag gemacht. Wir haben Plätzchen gegessen und mit Weihnachtsmusik gelesen. Danach sind wir in die Turnhalle gegangen und mussten herrichten. Nun waren wir fertig und haben in Gruppen noch eine Geschichte gelesen. Zum Schluss haben wir noch ein paar Minuten Zeit gehabt um einzuschlafen Am Morgen um 7.15 Uhr hat Fr. Lederer uns geweckt und wir haben im Lehrerzimmer Frühstück mit Eltern, Brüdern und Schwestern gemacht.

Nathalie Luber, 3a