Home

Der Buchtipp des Monats März 2005

Irina Korschunow / Regina Kehn

Benni und die Mumpshexe

Arena

„Eines Morgens wachte Benni auf und war krank. Sein Kopf brannte, die Beine wackelten, die rechte Backe schwoll an wie ein Luftballon“: Benni hat Mumps.
Zuerst ist es ja ganz schön: Er musste nicht zur Schule, die Mutter hatte sich frei genommen und verwöhnte ihn.
Dann aber musste sie wieder ins Geschäft gehen und Benni war allein zu Hause – und immer noch krank. Wieder ein langweiliger Tag!

  Da!
„Miau“, machte es plötzlich und eine kleine schwarze Katze mit grünen Funkelaugen hockte auf seinem Nachttisch, sprang aufs Bett. Sie stellte sich als Mumpskatze vor, die den Benni zur Mumpshexe bringen wollte. Und das auch noch auf einem fliegenden Teppich. Ob Benni das wagen sollte?

  Was meinst du?
Kommt er gut dort bei der Mumpshexe an?
Was wird er dort erleben?
Das verrate ich dir nicht. Lies selber!

  Dieses Buch ist das Richtige für Kinder, die schon etwas längere Geschichten lesen mögen. Immerhin sind es 52 Seiten, aber mit vielen Bildern.

Dieses Buch kann in der Schülerbücherei entliehen werden!
Zu finden ist es bei 4.1