Nach oben

Home

Der Buchtipp des Monats Februar 2005

 Hans-Joachim Gelberg (Herausgeber)

 

Überall und neben dir

Gedichte für Kinder

 

Beltz & Gelberg

Heute will euch dieses Buch vorstellen mit vielen, vielen Gedichten; mit Gedichten „von heute“: Goethes Gedichte wirst du also darin nicht finden,
aber Gedichte von Josef Guggenmos (von dem kennst du sicher welche), von Harald Grill, von Friedensreich Hundertwasser (ja, von dem Maler und Architekten), von Erwin Moser und vielen, vielen anderen Dichtern, bekannten und weniger bekannten.

Gelberg hat diese Gedichte gesammelt, ganz unterschiedliche.
Er schreibt im Vorwort:

„Kinder stellen Fragen: Wenn die Mäuse so groß wie Hunde wären, dann müssten die Katzen so groß wie Tiger sein. Aber wie groß wären denn dann wir?? – Verkehrt ist die Welt, das wissen wir wohl. Darum wird sie auch (im Gedicht) auf den Kopf gestellt, bzw. aufgeklärt: Wo sitzen die Kaiser und die Kaiserinnen, wo? Genau wie du und ich – auf dem Po. Rezepte für Gedichte gibt es also nicht. Jeder nimmt sich am besten, was er brauchen kann. Er sollte aber lesen, zuhören, lieben, lachen. weinen und nachdenken können. Er kann es noch lernen. Gleich, jetzt.“

Und deshalb solltest du zu diesem Gedichtbuch greifen oder zu einem anderen der Gedichtbücher in unserer Bücherei.

Dieses Buch ist das Richtige für Kinder, die Gedichte mögen oder einfach mal suchen möchten, ob es nicht doch das eine oder andere Gedicht gibt, das auch einem „Gedicht-Muffel“ gefällt.

Dieses Buch kann in der Schülerbücherei entliehen werden!
Zu finden ist es bei 5.3