Nach oben

Home

City-Kindertag in Amberg

Der Kinderzirkus SCHLAWINI-KAOLINI beteiligte sich auch heuer wieder am
City-Kindertag Amberg (6. Mai 2005). Und diesmal hatten wir richtig Glück mit dem Wetter. Bei unseren beiden Auftritten regnete es nur ganz leicht. (o;
ckt05_alle.jpg (91158 Byte) ckt05_flags1.jpg (74828 Byte) ckt05_flags2.jpg (69619 Byte) ckt05_puppe1.jpg (86512 Byte) ckt05_puppe2.jpg (80149 Byte)
az_citykindertag05.jpg (146927 Byte) <<< Hier der Artikel der Amberger Zeitung Viele weitere Fotos vom City-Kindertag 
und unseren Artisten gibt es in der 
Bildergalerie der Amberger Zeitung.

 

Circus im Altenheim

Kindercircus Schlawini-Kaolini zu Besuch im BRK-Seniorenheim Hirschau

Schon zum 4. Mal waren die Kinder des Kindercircus Schlawini-Kaolini zu Gast im Altenheim. Die, mit zwei VW-Busladungen voll Requisiten angerückten, Zirkuskinder erfreuten, unter der Leitung von Förderlehrer Albrecht, die vielen „Omas und Opas“ mit einem bunten Programm. Leider spielte heuer das Wetter nicht mit, und deshalb musste die Aufführung in den großen Mehrzwecksaal verlegt werden. So rückten Jung und Alt näher zusammen und erlebten einen Nachmittag, der sicherlich für beide Seiten interessant war.  Nach der freundlichen Ankündigung von Heimleiterin Frau Meyer zeigten die Jongleure ihr Können mit Tüchern, Bällen, Keulen, Tellern und Diabolos. Als Clown Stefanie mit ihren beiden „Gipsarmen“ auftrat, gab es mitleidiges Staunen der vielen Senioren, das aber schnell in lautes Lachen umschlug. Die Flaggen- und Poijonglage kam bei den Senioren genau so gut an, wie die lebende Marionette (Sandra) mit ihrer großen Stelzenläuferin. Viele, auch eigens neu einstudierte, Clownsnummern wechselten sich mit Zauber- und Akrobatiknummern ab. „Köchin“ Christina brutzelte Schnitzel, die dann aber verbrannten und als Obst serviert wurden. Die Zubereitung einer „spritzigen“ Bowle demonstrierte Clown Stefan und brachte alle zum Lachen. Dass ein „Glücksapparat“ doch nicht „reich und glücklich“ macht, bewiesen Theresa, Sylvia und Nathalie. Besonders gut kamen die Feen, Jessica, Tamara, Selena und Christina, auf den Laufkugeln und die Erstklässler mit ihrem Mäusetanz an. In einem Kartoffelsack musste sich Clown Bernhard, nach einem Streit mit seinem Kollegen Simon, verstecken. Mit Hilfe seines Freundes, dem Weißclown Marvin, endete auch diese Nummer mit einem überraschenden Schluss. Nach dem großen Finale und einem kräftigen Applaus verabschiedeten sich die Kinder von den Seniorinnen und Senioren, und versprachen auch im nächsten Jahr wieder zu kommen.

altenheim05_72.jpg (39172 Byte) altenheim05_16.jpg (32572 Byte) altenheim05_17.jpg (40186 Byte) altenheim05_23.jpg (34613 Byte)
altenheim05_02.jpg (44308 Byte) altenheim05_31.jpg (37722 Byte) altenheim05_36.jpg (33517 Byte) altenheim05_42.jpg (21940 Byte)
altenheim05_53.jpg (34411 Byte) altenheim05_01.jpg (39110 Byte) altenheim05_60.jpg (32411 Byte) altenheim05_65.jpg (31513 Byte)
altenheim05_66.jpg (34324 Byte) altenheim05_68.jpg (39947 Byte) altenheim05_69.jpg (35931 Byte) altenheim05_71.jpg (36148 Byte)
 

Historischer Markt

Am Samstag, 23. Juli, waren wir eingeladen unsere Gauklerkünste beim Historischen Markt der Stadt Hirschau zu zeigen. Trotz schlechtem Wetter, zogen unsere Gaukler viele Zuschauer an.

Viele weitere Fotos gibt es im 
geschützten Fotobereich.
  >>>