Nach oben

Home

Märchen der Gebrüder Grimm vom "Theater Maskara" neu definiert        

"Der Trommler" mit Frieder Kahlert verzauberte Kinder und Lehrkräfte

Strahlenden Glanz zauberte Frieder Kahlert vor kurzem in die Augen der Mittel- und Grundschüler aus Hirschau und Ehenfeld, als er in der Hirschauer Turnhalle gastierte. Der Allrounder  vom "Theater Maskara" ist stets ein gern gesehener Gast in Hirschau. Mit dem Märchen "Der Trommler" verzauberte der Erzähler und Schauspieler die Mädchen und Buben, aber auch die anwesenden Lehrkräfte. "Märchen sind Geschichten, welche die Tiefe der menschlichen Reise berühren.", meint der seit Ende der 80er Jahre mit zwei Partnern jeweils ein "Einmannerzähl-, Masken-, Bilder- und Musiktheater" auf die Bühnen bringt.

Zum Inhalt: Ein junger Trommler findet am Seeufer drei Stück feines Leinen, ohne zu ahnen, dass es sich um das Flughemd einer verwunschenen Königstochter handelt. Diese fordert in der Nacht ihr Hemdchen zurück. Als der Trommler erfährt, dass sich die Königstochter in der Gewalt einer Hexe befindet, verspricht er ihr zu helfen. Er muss drei nahezu unlösbare Aufgaben bewältigen. Aber bis die beiden am Ende wirklich zusammenfinden, müssen sie noch eine grofle Prüfung bestehen. Es zeigt sich, dass es im Leben nichts Wichtigeres gibt, als der Stimme des Herzens zu folgen.

Frieder Kahlert wechselte bei dem Grimm'schen Märchen seine selbstgefertigten Ledermasken, die Stimme, die Musik und die Körperhaltung ebenso schnell, wie die traumhaft gestalteten Stoffkulissen. Kindgerecht wurden die kleinen Zuschauer in das Geschehen eingebunden, so dass sie gespannt lauschten und zum Schluss die einstündige Vorstellung mit großem Beifall belohnten. "Eine Geschichte gut zu interpretieren ist eine Kunst, noch größer aber schätze ich die Kunst des Zuhörens!", erklärte der Künstler. In Hirschau jedenfalls gelang dies hervorragend, da Kahlert ein komplettes Ensemble darstellte. Durch seine grandiose Kunstfertigkeit, z.B.  auf der Trompete und verschiedenen Trommeln, verlieh der Akteur den Märchenfiguren.ein sympathisches Leben. Und ein gutes Ende hatte die Geschichte auch: Die Versöhnung mit der Königstochter, die er dann zur Frau nahm.

 

maskara17_06.jpg (141563 Byte)

Frieder Kahlert wechselte seine selbstgefertigten Ledermasken, die Stimme, die Musik und die Körperhaltung ebenso schnell, wie die traumhaft gestalteten Stoffkulissen.

maskara17_10.jpg (174250 Byte)

"Eine Geschichte gut zu interpretieren ist eine Kunst, noch größer aber schätze ich die Kunst des Zuhörens!", erklärte der Künstler. In Hirschau jedenfalls gelang dies hervorragend, denn die Mädchen und Buben waren eine Stunde verzaubert.

 

maskara17_01.jpg (192185 Byte) maskara17_02.jpg (151808 Byte) maskara17_03.jpg (169466 Byte)
maskara17_04.jpg (166965 Byte) maskara17_05.jpg (150307 Byte) maskara17_07.jpg (133661 Byte)
maskara17_09.jpg (163866 Byte) maskara17_12.jpg (151506 Byte) maskara17_11.jpg (173551 Byte)
maskara17_13.jpg (195023 Byte) maskara17_15.jpg (171940 Byte) maskara17_16.jpg (176500 Byte)

AZ_Maskara17.jpg (216217 Byte)