Nach oben

Home

Überraschung in der Schülerbücherei

Im neuen Schuljahr 2016/17 durften sich die Erstklässlerinnen und Erstklässler an Deutschlands Schulen erstmalig über ein Lesestarter-Set der Stiftung „Lesen“ freuen und damit zählten auch die Kinder der 1. Klassen der Hirschauer Grund- und Mittelschule zu den Glücklichen. Das Set bestand aus einer hübschen Stofftasche, in der sich das Buch „Ein Faultier geht zur Schule“ befand. Ebenso enthalten war ein Elternratgeber, der viele hilfreiche Tipps rund ums Vorlesen im Familienalltag beinhaltet. „Lesestart“ möchte in erster Linie die Lesefreude, Lesepraxis und Kommunikation in den Familien stärken.

Bevor die Mädchen und Jungen ihr Geschenk überreicht bekamen, durften sie sich auf den Weg zur Schülerbücherei machen. Frau Birgit Härtl, die Rektorin der Hirschauer Schule hatte zu einer Überraschung eingeladen.

Nach einer kurzen Inspektion der Bücherei machten es sich die Kleinen auf ihren Sitzkissen vor dem Kamishibai gemütlich. Als Geschichte hatten Frau Härtl und Frau Haas, die Lesebeauftragte der Schule, das Märchen „Frau Holle“ der Brüder Grimm ausgesucht. Gespannt lauschten die Kinder der Erzählung. Unterstützt durch die Bilder brachten die Schülerinnen und Schüler mit Feuereifer ihre eigenen Gedanken ein.

Im Anschluss an die wundervolle Lesung erhielt jedes Kind sein Lesestarter-Set mit nach Hause.

lesestart17_02.jpg (167568 Byte) lesestart17_01.jpg (142411 Byte)