Nach oben

Home

Erste Hilfe schon bei Grundschülern lebenswichtig

Alle sechs Grundschulklassen der GS Hirschau absolvieren Ausbildung zum "Junior Helfer"

Auch Kinder können Lebensretter sein. Um die Mädchen und Buben der Grundschule Hirschau für die Erste Hilfe fit zu machen, kam BRK-Mitarbeiterin Andrea Saalfrank je einen Vormittag in die sechs Grundschulklassen der Grundschule Hirschau, um mit Theorie und vielen praktischen Übungen Kinder auf Erste-Hilfe-Situationen vorzubereiten.

Vom Erarbeiten der fünf "W-Fragen" bei einer Verständigung des Rettungsdienstes und dem Einprägen wichtiger Telefonnummern standen praktische Übungen im Mittelpunkt der Ausbildung.  Die wichtige "Stabile Seitenlage" wurde mit vielen Details eingeübt, Schock-Erkennungsmerkmale und Verhalten bei Bränden wurden besprochen. Später legten sich die Kinder gegenseitig Druckverbände an.   Am Abschluss der sehr informationsreichen Ausbildungseinheiten bekamen die stolzen Kinder  "Junior -Helfer Urkunden" ausgehändigt. Der Kurs wurde durch einen großzügigen Beitrag aus der Kasse des Elternbeirates mitfinanziert.

 

 

juniorhelfer_03.jpg (154592 Byte)

Einen Großteil der Ausbildungszeit nahmen praktische Übungen der Kinder, wie die oft lebensrettende "Stabile Seitenlage", ein

 

juniorhelfer_02.jpg (141393 Byte)

Stolz präsentierten die Kinder ihre "gelungenen" Druckverbände und Urkunden.

Rechts Ausbilderin Andrea Saalfrank vom BRK Amberg.

 

juniorhelfer_01.jpg (152804 Byte) juniorhelfer_04.jpg (151171 Byte) juniorhelfer_06.jpg (183668 Byte)
juniorhelfer_07.jpg (153160 Byte) juniorhelfer_08.jpg (144811 Byte) juniorhelfer_09.jpg (171296 Byte)