Nach oben

Home

Der Ansturm zeigt schon jetzt die Wichtigkeit der Anschaffung

Schule Hirschau richtet Wasserspender für Schülergesundheit ein - Initiative des Elternbeirates

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für eine gesunde Ernährung von Kindern und deren maximale Leistungsfähigkeit täglich, je nach Alter, bis zu 1,5 l Wasser zu trinken. Auf Initiative des Elternbeirates hin sorgten in den letzten Monaten Schulleiter Rektor Hans Meindl, die Stadt Hirschau als Sachaufwandsträger und Hausmeister Sepp Strobl für die Installation eines Wasserspenders und die Bereitstellung der Anschlüsse.

Mit einer kleinen Feier weihte die gesamte Schulfamilie Hirschau, auch Bürgermeister Herman Falk war gekommen, dieses wichtige Instrument für die Förderung der Schülergesundheit ein. Er betonte: "Hirschau hat ein sehr gutes Wasser, dem sogar Mineralwasserqualität bestätigt wurde".

Lehrer Alois Feyrer mit Chor und Flötengruppe, sowie verschiedene Kolleginnen hatten kleine Beiträge vorbereitet. Schulleiter Rektor Meindl lobte die Anregung des Elternbeirates und hob die Vorteile eines Wasserspenders hervor. Es hat sich herausgestellt, dass nicht nur die alten Menschen zu wenig trinken, sondern auch die Kinder. Ziel ist es, durch diesen Wasserspender an das fehlende Trinken zu erinnern und häufiges Trinken zur Gewohnheit werden zu lassen. Nehmen die Kinder zu wenig Flüssigkeit zu sich, drohen Konzentrationsschwächen und damit verbunden ein Leistungsabfall. Es soll dadurch auch vorgebeugt werden, dass Eltern ihren Kindern zuckerhaltige Getränke mitgeben, die nur kurzfristig aufputschen und dann schnell zu einem Konzentrationsabfall führen.
Die meisten Eltern sorgen zwar für den Schulalltag vor und geben ihrem Kind sein Wunschgetränk mit. Doch was tun, wenn die Flasche leer ist? Eine moderne Filtertechnik verwandelt das Leitungswasser in ein gesundes und erfrischendes Getränk um. Zuckerhaltiger Saft und drohendes Übergewicht können so leichter vermieden werden.

Die Kosten für die einheitlichen Flaschen für jedes Kind übernahm die Schule. Alle Kinder wurden von  der Installationsfirma Aquafit in die Handhabung eingewiesen und durften sich gleich eine Flasche frischen Wassers abfüllen.

wasser_16.jpg (160757 Byte)

Das Erstklasskind Elisa nutzte gleich am ersten Tag den neuen Wasserspender.

Alle Kinder wurden von  der Installationsfirma Aquafit in die Handhabung eingewiesen und durften sich gleich eine Flasche frischen Wassers abfüllen.

wasser_17.jpg (237019 Byte)

Mit einer kleinen Feier wurde der neue Wasserspender für Schülergesundheit an der GS/MS Hirschau eingeweiht. Hinten von links: Die drei Mitglieder des Elternbeirates Susanne Fehlner-Dobmeyer, Birgit Müller-Strigl, und Beate Dietrich, 1. Bürgermeister Hermann Falk, Schulleiter Rektor Hans Meindl und Frank Koller von der Installationsfirma Aquafit freuten sich mit den Schülern über die wertvolle und hilfreiche Neueinrichtung für die Schülergesundheit.

wasser_01.jpg (247562 Byte) wasser_02.jpg (240001 Byte) wasser_03.jpg (203732 Byte)
wasser_04.jpg (215522 Byte) wasser_05.jpg (195572 Byte) wasser_06.jpg (191875 Byte)
wasser_07.jpg (223158 Byte) wasser_08.jpg (201144 Byte) wasser_09.jpg (191150 Byte)
wasser_10.jpg (233838 Byte) wasser_11.jpg (208800 Byte) wasser_12.jpg (236134 Byte)
wasser_13.jpg (203130 Byte) wasser_14.jpg (187107 Byte) wasser_15.jpg (171725 Byte)
AZ_Wasserspender.jpg (287691 Byte)