Nach oben

Home

Von der Welt der Bücher begeistert

4. Klasse der GS Hirschau zu Besuch in der Buchhandlung Rupprecht

Die Grund-und Mittelschule Hirschau unternimmt viel, damit die Kinder im Lesen, einer der wichtigsten Kulturtechniken, gefördert und gefordert werden. Das Lesen steht auch immer mehr "zur Konkurrenz" zu Hörbüchern, Fernsehen und anderen Freizeitaktivitäten. 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Diese traditionelle Ereignis, übrigens auch die Sterbetage von William Shakespeare (23.4.1616) und Miguel des Cervantes (22.4.1616), führte die 4. Klasse der GS Hirschau mit Klassenlehrer KR Josef Schmaußer erst vor wenigen Tagen in die Buchhandlung Rupprecht in Amberg.

Buchhändlerin Julia Piater führte die Mädchen und Buben an diesem interessanten Vormittag durch ihren Arbeitsplatz.

"Welche Arbeiten gibt es den ganzen Tag in einer Buchhandlung zu verrichten? ", wurde die Sortimenterin, wie Buchhändlerinnen auch genannt werden, gefragt. Der Tätigkeitsbereich, so erfuhren die Kinder, umfasst Auswählen aus dem Angebot von 2 000 Verlagen, bestellen, beraten, auspacken, aufräumen, Schaufenster und Tische dekorieren und natürlich die Kunden beraten und den Verkauf durchführen. Leute, die sich Geschichten ausdenken und Bücher schreiben, werden Schriftsteller oder Autoren genannt wussten die Kinder bereits. Sie verdienen nur 5 bis maximal 10%  des fertigen Buches.

Beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler vom reichhaltigen Angebot in der Buchhandlung Rupprecht. Über 38 000 Titel stehen sofort zur Auswahl. "Welche Arten von Büchern gibt es?", interessierte die Kinder weiter. Das überaus reichhaltige Angebot reicht von Bilderbüchern (Stoffbilderbücher, Pappbilderbücher etc.), Taschenbuch, Gebundenes Buch (Hardcover), Sachbuch und Ratgeber (auch für Kinder, z. B. Tierführer), bis zum Hörbuch. Mehr als erstaunt waren die Viertklässler, dass die Buchhändler  jährlich zwischen ca. 80-90.000 Neuerscheinungen auswählen müssen. Daher ist das Auswählen sehr wichtig, denn die Lagerkapazitäten sind natürlich begrenzt. Deshalb gibt es mindestens jedes Jahr eine Verlagsvorschau und Kataloge mit den Neuheiten des Jahres. Momentan liegen "Comic-Romane", wie "Die Schafgäääng" und "Gregs Tagebuch" im Trend. Auch die "Warrior Cats" -Bände sind bei jungen Lesern sehr beliebt. Ein Poster informierte über den weiten Weg der Herstellung eines Buches.

Zum Abschluss bekam jedes Kind der Klasse ein Buch unter dem Motto "Ich schenk dir eine Geschichte" mit dem Titel "Im Bann des Tornados" geschenkt.

tagdesbuches_1.jpg (153974 Byte)
Buchhändlerin und Filialleiterin Julia Piater verstand es vorzüglich, den Hirschauer Viertklässlern die Welt der Bücher näher zu bringen.

tagdesbuches_2.jpg (155685 Byte)
Zum Abschluss des informativen Vormittages bekam jedes Kind der Klasse ein Buch unter dem Motto "Ich schenk dir eine Geschichte"  mit dem Titel "Im Bann des Tornados" geschenkt. Links Klassenleiter KR Josef Schmaußer, rechts Julia Piater.