Nach oben

Home

Durch die eigenen Kinder zum Geschichtenschreiben animiert

Autorin Christine Willfurth zu Gast an der Grundschule Hirschau 

"Der erste Anstoß kam von meinen beiden Kindern. Sie forderten von mir immer neue "Gute Nachtgeschichten", und sie wünschten, dass diese Geschichten von meiner Kindheit auf einem Bauernhof stammen.", so erzählte die Kinderbuchautorin Christine Willfurth vor kurzem bei einer Lesung für die Grundschüler von Hirschau. Sie stammt aus dem 'Raum Weiden und gab den Mädchen und Buben Kostproben ihrer bisherigen literarischen Tätigkeit.

Die Schule Hirschau will mit derartigen Leseförderungsaktionen die Kinder anregen, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen und später aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Leselust und Lesespaß stehen dabei im Mittelpunkt. Christine Willfurth stellte Auszüge ihrer Werke zuerst den beiden Eingangsklassen, danach den Klassen 3, 3/4 und 4 vor.

Inzwischen sind eine Reihe von "zauberhaften" Kinderbüchern entstanden: Wie "Luis WeihnachtsBengel" oder ihr neuestes Werk " Zauberer Zappzerapp erster Auftritt". Die Kinder lauschten angeregt den einfühlsamen Geschichten, wie "Urlaub auf Balkonien", bei der die Mädchen und Buben gut zuhören mussten, um den eingebauten Fehler in der Geschichte zu finden. Die Autorin hat auch bereits Kinderseiten in der regionalen Presse gestaltet und einen merkbar "guten Draht" zu den Kindern. Mit großem Beifall und einer "Zugabe" verabschiedete sich die Kinderautorin.

 lesung_willfurth_1.jpg (82349 Byte)

Die Kinderbuchautorin Christine Willfurth aus der Nähe von Weiden verstand es, die Grundschülerinnen und Grundschüler aus Hirschau mit ihren einfühlsamen Werken zu begeistern.

az_lesung_willfurth.jpg (249568 Byte)