Nach oben

Home

Von Bücherangebot beeindruckt

Der Bayerische Grundschullehrplan sieht im Erlernen der „elementaren Kulturtechnik Lesen“ eine „zentrale Bildungsaufgabe“. Vorrangiges Ziel ist es, das Leseinteresse und die Lesebereitschaft der Kinder zu fördern. Dem Erfüllen dieser Lehrplanforderung fühlen sich die Lehrkräfte der Grundschule in hohem Maße verpflichtet. Schließlich sei die Lesekompentenz in allen Schulfächern und im täglichen Leben von größter Bedeutung. Auf dem Weg, das Leseinteresse der Kinder zu wecken bzw. zu steigern, war der Besuch der 1. Klasse und der 1/2-Kombiklasse in der Stadt- und Pfarrbücherei ein kleiner, aber nicht unwichtiger Meilenstein. Die beiden Klassenleiterinnen Elvira Schulze (1. Klasse) und Hildegard Feyrer (Kombiklasse 1/2) folgten mit ihren Mädchen und Jungen gerne der Einladung von Büchereileiterin Charlotte Fleischmann.

Die Schulkinder staunten nicht schlecht, als diese erklärte, dass in den Regalen rund 6 000 Bücher, CDs und Kassetten stehen. Jedes Jahr würden ca. 120 neue Bücher angeschafft.  Das besondere Interesse der Kleinen galt den neuesten Kinderbüchern, darunter sehr viele Antolin-Bücher. „Da ist bestimmt für jeden von Euch etwas Interessantes dabei“, waren sich die Büchereileiterin und die Lehrerinnen einig. Charlotte Fleischmann berichtete, dass sie bei der Betreuung der Bücherei von zehn ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen unterstützt wird. Die Bücher seien alle alphabetisch nach den Autoren sortiert. 176 aktive Leser zählten zum Kundenstamm. 2012 habe man 984 Büchereibesucher und 3 493 Ausleihen gezählt. Ausleihzeiten seien jeden Dienstag und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 11 Uhr. Die Ausleihkonditionen seien günstig. Erwachsene bezahlten pro Halbjahr 2,60 Euro, Kinder 1,60 Euro. Die Ausleihzeit betrage vier Wochen. Das besondere Interesse der Kleinen galt den neuesten Kinderbüchern, darunter sehr viele Antolin-Bücher. Höchst interessiert nutzten die Erst- und Zweitklässler spontan die Gelegenheit, in den Bilder- und Kinderbüchern zu schmökern. Zum Abschluss gab es für jedes Kind ein Lesezeichen und einen Gutschein über ein halbes Jahr kostenlose Bücherausleihe.

stadtbuecherei13_03.jpg (104668 Byte) 

 stadtbuecherei13_02.jpg (126695 Byte)

Die Erst- und Zweitklässler waren bei ihrem Besuch in der Stadt- und Pfarrbücherei sichtlich beeindruckt vom dort vorhandenen Riesenangebot an Büchern, CDs und Kassetten. Mit im Bild Büchereileiterin Charlotte Fleischmann (hinten 3.) und Lehrerin Hildegard Feyrer (hinten l.).

stadtbuecherei13_01.jpg (117639 Byte)

az_pfarrbuecherei 1_2.jpg (357529 Byte)