Nach oben

Home

Jungs der 5. Klasse testen neue Trendsportart: Schneeschuhwandern

Schneeschuhgehen wird immer beliebter. Bei entsprechender Schneelage ist dies nicht nur in den Alpen möglich, sondern auch bei uns im Mittelgebirge. Im Zusammenhang mit dem Schulsport-konzept  des Bayerischen Skiverbandes startete die Hirschauer Schule einen Versuch mit dieser Trendsportart. Mit dem Übungsleiter des BSV, Wolfgang Bosser, der der Schule 15 Paar Schneeschuhe leihweise zur Verfügung stellte, ging es ins schneereiche Gelände rund um die Schule. Bereits vorher wurden die Schüler über die notwendige Ausrüstung, entsprechende Winterkleidung und vor allem festes Schuhwerk, informiert. Wichtig ist auch, dass die Länge der Stöcke auf die Körpergröße abgestimmt ist. Zunächst marschierten die Schüler im Gänsemarsch hinter dem Skilehrer her. Großen Spaß machte es, dass man mit diesen Schuhe querfeldein gehen kann und sich kaum ein Hindernis in den Weg stellt. Es ist jedoch anstrengender als der Langlauf, da man nicht gleiten kann und seine Füße ständig hoch heben muss. Schnell kamen die Schüler bei leichten Steigungen auch ins Schwitzen. Nach einer kleinen Verschnaufpause mit Stärkung traten sie den Rückweg an. Vielen Schülern hat die Bewegung in der freien Natur mit den Schneeschuhen so viel Spaß gemacht, dass sie sich überlegen, selbst welche anzuschaffen.  

schneeschuh_01.jpg (102692 Byte) schneeschuh_02.jpg (149325 Byte)

az_schneeschuh.jpg (297797 Byte)