Nach oben

Home

Wahrhaft magische Märchenmomente – Theater Maskara an der Schule Hirschau

Strahlenden Glanz zauberte Stefan Knoll vom Theater "Maskara" in die Augen der Grundschüler, als er in der Hirschauer Turnhalle gastierte. Wahrhaft magisch erschien den Kindern seine Inszenierung des Grimmschen Märchens "Die Kristallkugel": Die elf Figuren des Schauspiels wurden alle von einem einzigen Schauspieler dargestellt. So schlüpfte Stefan Knoll in die Rolle der drei Brüder, die von ihrer Mutter, einer bösen Hexe, verzaubert werden und wechselte dabei seine Ledermasken, Stimme und Körperhaltung ebenso schnell, wie der Fluch der Hexe zu wirken begann. Mit Tanz und Musik untermalte er die gefährliche Reise des Jüngsten zum Schloss der goldenen Sonne, wo er mit Hilfe seiner Brüder eine Königstochter retten und alle Zauber brechen konnte. Kindgerecht wurden die kleinen Zuschauer in das Geschehen eingebunden, sodass sie so gebannt lauschten, als wären auch sie verzaubert worden. Durch seine grandiose Kunstfertigkeit auf der Gitarre und dem Saxophon verlieh der Akteur den Märchenfiguren Realität. Nachdem das Stück ein gutes Ende und der Jüngling seine Prinzessin gefunden hatte, belohnten die Kinder den Künstler mit stürmischem Applaus und Rufen nach Zugabe.

 

az_maskara2013.jpg (192534 Byte) maskara13_01.jpg (121211 Byte) maskara13_02.jpg (125205 Byte)