Nach oben

Home

Erstmals Schulluft geschnuppert

Erstmals Schulluft schnuppern durften die künftigen ABC-Schützen aus den Hirschauer Kindergärten Antonius-, Marien- und St.-Wolfgang. Auf Einladung der Lehrkräfte Hildegard Feyrer, Helga Haas und Elvira Schulze besuchten die Vorschulkinder die Grundschule Hirschau. Mit dem schwungvollen Lied "Alle Kinder lernen Lesen" wurden sie von einer fröhlichen Schar Buben und Mädchen der Klasse 1b begrüßt.

Auch die Handpuppe Mimi, welche die Kinder beim Erlernen des Lesens begleiten wird, durfte bei der Begrüßung nicht fehlen. In Gruppen aufgeteilt, erforschten die Vorschulkinder neugierig das Schulhaus. Eine wichtige Station dabei war das Zimmer von Hausmeister
Sepp Strobl, der den Kindern auf amüsante Weise Anekdoten aus dem Schulalltag berichtete.
Weitere Stationen waren das Büro mit Sekretärin Elke Weidner und das Rektorat, wo Schulleiter Rektor Hans Meindl den Kindergartenkindern die große Stundenplantafel vorstellte. Den Abschluss bildete die große Turnhalle, wo sich die Kinder bei Laufspielen vergnügten.
Mit fröhlichen Liedern, vorgetragen von den Erstklässlern, wurde die Schulhausrallye beendet. „Das war ein toller Tag!", bedankten sich Kinder und Erzieherinnen und marschierten gut gelaunt und bereits voller Vorfreude auf den ersten Schultag in die Kindergärten zurück.

 ralley2012_1.jpg (122888 Byte)

Die künftigen ABC-Schützen machten auch Station bei Hausmeister Sepp Strobl. Wie immer verstand er es mit viel Humor und Einfühlungsvermögen, die „Schwellenängste“ der Vorschulkinder zu überwinden.

  az_kiga.jpg (116849 Byte)

Foto und Bild: Josef Schmaußer