Nach oben

Home

Zuerst kommt die Sicherheit

Neue Schülerlotsen an der Mittelschule Hirschau

Die Mittelschule Hirschau braucht sich auch künftig keine Sorgen um den Schülerlotsennachwuchs zu machen. Die Mädchen und Jungen der 7. Klasse nahmen an der Schülerlotsenausbildung teil und alle bestanden die dazu gehörende Abschlussprüfung.

Das notwendige Wissen und praktische Tipps vermittelten die bewährten Verkehrserzieher der Polizei, Oberkommissar Johann Treiber und Polizeihauptmeister Horst Strehl.  In einem zehnstündigen Kurs standen z.B. die Themen Straßenverkehrsordnung, Bremsweg, Fahrbahn- und Sichtverhältnisse im Mittelpunkt des Unterrichtes. Klassenleiterin Nadja Wendl unterstützte den Unterricht der beiden Verkehrserzieher.

Schulleiter Rektor Hans Meindl freute sich über die Bereitschaft der Jugendlichen, sich über den Unterricht hinaus für ihre Schule zu engagieren. Er machte sie eindringlich darauf aufmerksam, wie wichtig dieser Dienst ist. Er muss auch sehr gewissenhaft ausgeführt werden, da letztes Jahr leider ein Unfall passierte. Neben den Schülerlotsen am Fußgängerüberweg sind auch die Buslotsen wichtig, da viele Ortsteile der Stadt Hirschau müssen mit dem Schulbus versorgt werden. Daher muss der Sicherheit immer oberste Priorität eingeräumt werden.

 lotsen_01.jpg (111700 Byte)  az_lotsen2011.jpg (176875 Byte)

Die neuen Schülerlosen der Mittelschule Hirschau freuen sich mit Verkehrserzieher Oberkommisar Johann Treiber (links) und Klassenleiterin Nadja Wendl (rechts) über ihr erworbenes Zertifikat.