Nach oben

Home

Schneckenforschertage in der 1b

Bei dem Thema „Wiesentiere" sahen die Kinder der Klasse 1b die Gelegenheit, durch selbstständig durchgeführte Versuche Einblick in die Lebenswelt von Schnecken zu gewinnen. An den verschiedenen Arten der Weinberg- und Hainbänderschnecken konnten die Schüler das Verhalten der Weichtiere experimentell erforschen.
Zunächst fanden die Kinder heraus, dass die Schnecken bevorzugt Rucolasalat und Erdbeeren verspeisen und sogar nicht heimische Früchte wie Bananen lieben.
Wie wichtig die Schleimspur für diese Tiere ist, wurde deutlich, als sie eine senkrecht gestellte Glasplatte emporkriechen sollten, die sie durch ihren saugnapfartigen Fuß problemlos bewältigen konnten. In einem Hindernisparcours testeten die Erstklässler, ob und wie gut Schnecken balancieren können. Erstaunt stellten sie fest: Ein Strohhalm stellte keine Schwierigkeit dar und sogar die Schneide eines Messers konnte – geschützt durch die Schleimschicht – von den zur Familie der Schnirkelschnecken gehörenden Tieren unverletzt passiert werden. Nach einer extragroßen Portion Walderdbeeren als Dankeschön entließen die Kinder ihre Versuchsobjekte wieder in die Freiheit des Schulgartens.
Abschließend waren sich die Schüler einig: So ein Experimen-TIER-ist eine tolle Sache!

schneckenforscher_02.jpg (73236 Byte) schneckenforscher_03.jpg (78179 Byte) schneckenforscher_07.jpg (71325 Byte) schneckenforscher_10.jpg (67432 Byte)
schneckenforscher_13.jpg (52748 Byte) schneckenforscher_24.jpg (62398 Byte) schneckenforscher_28.jpg (67379 Byte) schneckenforscher_45.jpg (57920 Byte)
Mehr Fotos gibt es im geschützten Fotobereich. Bitte <<< hier >>> klicken!