Nach oben

Home

 Fit fürs Leben – Vier Jahre Gesundheitsförderung mit dem Programm „Klasse 2000“

Hirschauer Grundschüler wurden vier Jahre begleitet und unterstützt

Klasse2000, das vierjährige Programm zur Gesundheitsförderung und Suchtvorbeugung hat die Kinder der Grundschule in Hirschau von der 1.- bis zur 4. Klasse begleitet. Die Diplom-Sozialpädagogin und Gesundheitsförderin Frau Corina Lutz hat das Programm mit den Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 4a und 4b mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen Frau Gisela Strobl und  Frau Sandra Schmidl in diesem Schuljahr zum Abschluss gebracht.

Der Rektor Herr Hans Meindl hat für die Patenschaft die „Gertrud und Claus Conrad Stiftung“ gewinnen können. Im Schuljahr und  pro Klasse entstehen Kosten in Höhe von 220.--€.

Klasse2000 wurde 1991 von einem Expertenteam aus Medizin und Pädagogik am Klinikum Nürnberg entwickelt. Seitdem wird das Programm laufend weiter entwickelt und optimiert.

Im Schuljahr 2011/12 nahmen über 400.000 Kinder aus 17.376 Grundschulklassen in allen Bundesländern an Klasse2000 teil. Seit Beginn des Programms schlossen über 930.000 Kinder Bekanntschaft mit Klaro, der Sympathiefigur, die sie durch vier Schuljahre führt.

Die Kinder haben viel über Gesundheit und ihren Körper gelernt und erfahren. Neben den Unterrichtsstunden mit den Klassenlehrerinnen waren die Besuche der Gesundheitsförderin ein besonderer Höhepunkt und ein beliebte Abwechslung für die Mädchen und Jungen.

Sie konnten erfahren, wie gut Entspannung und Bewegung tun, wie man sich gesund und lecker ernährt, wie ihr Körper "funktioniert". Aber auch das Miteinander in der Klasse war ein Thema: z.B.: Wie können Kinder Konflikte gewaltfrei lösen, wie realistisch sind die Versprechen der Werbung, was können wir tun, um uns in der Schule noch wohler zu fühlen - auf all diese Fragen konnten die Kinder nach Antworten suchen.

Wichtiges Prinzip von Klasse2000 ist, dass Gesundheit den Kindern Spaß machen soll. Klasse 2000 ist für die ersten 4 Grundschuljahre ausgelegt, da es wissenschaftlich belegt ist: "Je früher die Prävention einsetzt, desto wirksamer ist sie."

Mit bis zu 12 Unterrichtseinheiten pro Schuljahr wird das Thema "Gesundheit" behandelt. Das Programm will dazu beitragen, dass Mädchen und Jungen sich zu stabilen Persönlichkeiten entwickeln, die ihr Leben ohne Suchtmittel und Gewalt bewältigen. Es fördert eine bewusste und akzeptierende Wahrnehmung des eigenen Körpers, eine positive Einstellung zu Gesundheit, Selbstwert, Selbständigkeit und soziale Kompetenz, sowie der Fähigkeit, Gruppendruck zu widerstehen und "Nein" zu sagen. Der Unterricht macht den Kindern Spaß, fördert ihre positive Einstellung zur Gesundheit und stärkt all jene Faktoren, die der Entstehung von Sucht entgegenwirken.

Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Es begleitet Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse, um ihre Gesundheits- und Lebenskompetenzen frühzeitig und kontinuierlich zu stärken. Dabei setzt es auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften und externen Klasse2000-Gesundheitsförderern.

Klasse2000 fördert die positive Einstellung der Kinder zur Gesundheit und vermittelt Wissen über den Körper.

Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung sind ebenso wichtige Bausteine von Klasse2000 wie der Umgang mit Gefühlen und Stress, Strategien zur Problem- und Konfliktlösung.

So unterstützt Klasse2000 die Kinder dabei, ihr Leben ohne Suchtmittel, Gewalt und gesundheitsschädigendes Verhalten zu meistern.

Foto und Bericht: Josef Schmaußer

kl2000_abschl_01.jpg (68138 Byte) az_klasse2000.jpg (398211 Byte)

Die beiden 4. Klassen der Grundschule Hirschau haben nun das ganze Gesundheitsförderungsprogramm „Klasse 2000“ abgeschlossen. Während der vier Jahre betreute die Diplom-Sozialpädagogin und Gesundheitsförderin Frau Corina Lutz die Kinder.