Nach oben

Home

Plätzchenduft lag in der Luft

„Soziales Lernen“ bringt Grund- und Mittelschule an Hirschauer Schule näher

Eine besondere Überraschung dachte sich die Hauswirtschaftsgruppe der 7. Klasse mit ihrer Fachlehrerin Franziska Siegert für die beiden 1. Klassen der Grundschule Hirschau aus. Im Fachbereich „Soziales Lernen“ wurde die Schulküche in eine Weihnachtsbackstube verzaubert. Nach dem gründlichen Händewaschen ging es mit Feuereifer an das Plätzchenbacken. Unter fachkundiger Anleitung der Mittelschüler durften die Mädchen und Buben der Klassen 1 a (Fr. Elli Schulze) und 1 b (Fr. Hildegard Feyrer) den vorbereitenden Teig für Vanillekipferln kneten, zu Stangen rollen und dann in die Kipferlform bringen, deren verführerischer Duft bald durchs ganze Schulhaus zog.

Das gemeinsame Arbeiten von Groß und Klein, das sich gegenseitige Helfen und Unterstützen im Rahmen einer Schülerpatenschaft zwischen Grund- und Mittelschülern, erfüllte dabei u. a. ein Ziel des Projektes, das die Schüler mit Bravour meisterten. Die stolzen Erstklässler mit ihren Lehrkräften genossen die fröhliche und harmonische Atmosphäre bei der Weihnachtsbackaktion und ließen sich gemeinsam dazu den selbstgemachten Früchtepunsch schmecken. Fachlehrerin Franziska Siegert hat mit ihrem Projekt einen Volltreffer gelandet und erntete von den Kindern, den Lehrkräften und von Schulleiter Hans Meindl großes Lob.

backen_01.jpg (94316 Byte)

Die Freude über das gemeinsame Plätzchenbacken war
Groß und Klein anzusehen.

az_backen.jpg (190877 Byte)
Bericht und Foto: Josef Schmaußer