Nach oben

Home

Früh Verantwortung übernommen

Hirschau und Schnaittenbach danken ausscheidenden Schüler- und Buslotsen

In den Kaolinstädten gehört es zum guten Brauch, am Jahresende den Schulabgängern der Mittelschule bei einer kleinen Feierstunde im Rathaus für ihren Dienst als Schüler- und Buslotsen Dank und Anerkennung auszusprechen. 19 Schüler wurden mit einer Urkunde und einer Stadtmedaille geehrt, als zusätzliches "Zuckerl" gab es einen Eisgutschein.

Die Begrüßung zur Verabschiedung der Bus- und Schülerlotsen übernahm Josef Holzner von der Gebietsverkehrswacht Hirschau-Schnaittenbach. Er lobte die gute Zusammenarbeit von Polizei, Städten und Schulleitungen zur Sicherheit der Kinder und hob die Bedeutung des Dienstes von Bus- und Schülerlotsen hervor.

Der Vorsitzende der Gebietsverkehrswacht, Hubert Ritz, zollte den Schülern ebenfalls Dank und Anerkennung für ihren hervorragenden Beitrag zur Schulwegsicherheit über drei Jahre hinweg. "Ihr habt Euch dadurch in einen wichtigen Dienst für die Gesellschaft zum Wohl der jüngsten Verkehrsteilnehmer gestellt. Macht weiter so", appellierte Ritz an die Schulabgänger.

Schnaittenbachs Bürgermeister Sepp Reindl dankte den Jugendlichen seitens der Stadt für ihren wichtigen Einsatz an der B 14. Er sah in dem "hervorragenden Miteinander der beiden Schulen" ein ausgezeichnetes Beispiel für gelebte Mittelschule. Der Schnaittenbacher Schulleiter Bernd Stief bedauerte den Abgang der Bus- und Schülerlotsen und erinnerte noch einmal an die "großartige Zusammenarbeit mit den Schülern".

az_dankanlotsen.jpg (297093 Byte)