Nach oben

Home

Ganztagsschule schon ein Erfolgsmodell

Schule Hirschau nimmt Anmeldungen entgegen

Schule, den ganzen Tag,(13-16.00 Uhr) an der Mittelschule in Hirschau gehört das Angebot einer offenen Ganztagsschule inzwischen zum Standard. Es ist vor allem für die Schüler der 5.-9. Klassen gedacht, jedoch können auch Grundschüler teilnehmen. Im Anschluss an den Vormittagsunterricht bietet dieses verlässliche Betreuungs- und Bildungsangebot immer mehr Zuspruch. Die Eltern schätzen vor allem eine intensivere und individuellere Förderung der Schüler. Grundsätzlich ist dieses Angebot kostenfrei, es fallen lediglich vertretbare Kosten für das Mittagessen, derzeit 2,50 € für eine kleine und 3,50 € für eine große Portion an. Nach dem Essen stehen eine Hausaufgabenbetreuung sowie verschiedenartige Freizeit- oder Förderangebote auf dem Programm. Aber auch Phasen der Entspannung und Ruhe bieten eine kindgerechte Atmosphäre. Die Ganztagschule trägt zu einem entspannteren Familienleben und zur Entlastung der berufstätigen Eltern bei, denn wenn die Kinder nach Hause kommen, sind in der Regel alle schulischen Pflichten erledigt. Auch die Schulleitung empfiehlt dieses kostenlose Angebot, das vom Kultusministerium gefördert und bezahlt wird. Der Kooperationspartner in Hirschau ist die Arbeiterwohlfahrt Hirschau. Weitere Infos gibt es bei Frau Sandra Haberl 09622/81808 oder im Sekretariat der Grund- und Mittelschule Hirschau 81801. Anmeldungen sind bis 24 Mai 2011 über ein Anmeldeformular an der Schule Hirschau möglich.

ganztag_02.jpg (71142 Byte)

Selbst ist der Mann! Unter diesem Motto gestalten Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule in Hirschau unter Anleitung des Künstlers Jürgen Hartmann einen Gruppenraum neu. Derartige Aktionen stärken das Selbstbewusstsein der Kinder und die Verbundenheit mit ihrer Einrichtung.

Foto und Text: Josef Schmaußer