Nach oben

Home

Schulfruchtprogramm begeistert Hirschauer Schulkinder
Produkte aus der Region werden sehr gut angenommen

Seit diesem Schuljahr beteiligt sich die Grund- und Mittelschule Hirschau am sogn. „Schulfruchtprogramm", gefördert von der Europäischen Gemeinschaft. Diese gesunde und sinnvolle Aktion ist also somit für die Schule mit keinerlei Kosten verbunden.

Einmal in der Woche werden vom „Hutzelhof" aus Weißenberg mehrere Kisten mit verschiedenen Obst- und Gemüseprodukten angeliefert. Lehrerin Gisela Strobl, Schulfruchtbeauftrage, und Hausmeister Sepp Strobl kümmern sich mit den Klassensprechern um die Verteilung der schmackhaften Lebensmittel. Frau Strobl ist überrascht, mit welcher Begeisterung das gesunde Angebot, vor allem auch das Gemüse, verzehrt wird. Sepp Strobl nimmt den wenigen Abfall wie Schalen usw. entgegen, der dann wieder durch die Kompostierung in den organischen Kreislauf zurückgeführt wird.

Schulleiter Hans Meindl macht der Zuliefererfirma Hutzelhof, Weißenberg, das große Kompliment, dass die Lieferungen aus garantiert ökologischem Anbau stammen und das wöchentliche Angebot sehr variabel gestaltet ist. Die Meinung der Kinder? „Wir freuen uns jede Woche auf diese ganz besondere ‚Schulspeisung‘!"

az_schulfrucht.jpg (222115 Byte)

Bericht: Josef Schmaußer