Nach oben

Home

Nun für den Einsatz für die Mitschülerinnen und Mitschüler bereit

Die 7. Klasse der Mittelschule Hirschau wurde zu Schülerlotsen ausgebildet – Nicht immer eine leichte Aufgabe

Sorgen um den Schülerlotsennachwuchs braucht sich die Mittelschule Hirschau nicht zu machen. Die Mädchen und Jungen der 8. Klasse haben an der Schülerlotsenausbildung teilgenommen und die dazu gehörige Abschlussprüfung bestanden. In einem insgesamt zehnstündigen Kurs wurde den Schülerinnen und Schülern von den Verkehrserziehern der Polizei, den beiden Polizeiobermeistern Johann Treiber und Horst Strehl, das notwendige Wissen nahe gebracht.

Im Mittelpunkt des Unterrichts stand die Straßenverkehrsordnung. Auch Themen wie Bremsweg oder Fahrbahn- und Sichtverhältnisse wurden anschaulich und ausführlich behandelt.

Schulleiter Hans Meindl zeigte sich sehr erfreut über die Bereitschaft der Jugendlichen, sich in der Schule über den Unterricht hinaus zu engagieren.

Sicherlich sei es auch ein Verdienst der Buslotsen, dass in den vergangenen Jahren kein Unfall mit dem Schulbus und den Fußgängerübergang bei der Schule zu beklagen sei. Dies sei um so bemerkenswerter, da mit dem Schulbus viele Ortsteile der Stadt Hirschau versorgt werden müssten.

Klassenleiter Florian Fuchs (ganz rechts) unterstützte den Unterricht der beiden Verkehrserzieher. Ganz links Polizeihauptmeister Horst Strehl.

lotsen1.jpg (58416 Byte) lotsen2.jpg (80718 Byte) az_s-lotsen.jpg (200318 Byte)

 

Josef Schmaußer