Nach oben

Home

Antolin-Ehrung – „Lesen lernt man durch Lesen!"

Eltern bringen sich in die Schülerbücherei ein

Über 30 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 8 erhielten von Rektor Albert Rösch und dem derzeitigen Bibliotheksleiter, Förderlehrer Dieter Albrecht, zum Jahresende Urkunden als Anerkennung für ihre Leseleistungen im vergangenen Schuljahr. Sie alle nahmen mit großem Eifer an dem Leseprogramm „Antolin" teil, das an der Grund- und Hauptschule Hirschau zum festen Bestandteil der Leseförderung in allen Jahrgangsstufen gehört.

Antolin ist ein Projekt, das die Anziehungskraft des Computers auf Schüler nutzt, um diese zum Lesen anzuleiten. Und das geht so: Ein Schüler liest ein Antolin-Buch. Per Passwort greift das Kind im Anschluss daran auf sein individuelles Internetkonto zu und ruft das eben gelesene Buch auf. Das Programm stellt ihm dazu 10 oder 15 Fragen mit je drei möglichen Antworten. Richtige Antworten werden mit Pluspunkten gezählt, und Buch und Punktezahl werden auf dem Schülerkonto gespeichert. Die Fragen setzen ein intensives Lesen voraus, und falsche Antworten ergeben Minuspunkte.

Lehrer bekommen eine detaillierte Übersicht über die Lese-Akivitäten der Klasse und der einzelnen Schüler. Dabei werden Lehrer wie Eltern nicht aus der Verantwortung entlassen, die Kinder beim Lesen zu begleiten, nachzufragen, anzuregen und Interesse an den Leseerlebnissen zu zeigen.

An der Schule Hirschau ist die Schülerbücherei nahezu täglich geöffnet. Hier können die Kinder ihre Bücher tauschen und ihre Antworten in den Computer eingeben. Im Stundenplan hat das Antolin-Leseprogramm seinen festen Platz: An zwei Wochenstunden können an allen Computerarbeitsplätzen Antolin-Punkte gesammelt werden. Initiatorin und große Förderin des Antolin-Programmes an der Schule Hirschau war die ehemalige Lehrerin und passionierte Hobby-Bibliothekarin Heide Schönl, die leider krankheitsbedingt den Stab an Förderlehrer Dieter Albrecht übergeben musste. Unterstützt wird er von den Eltern Frau Cornelia Hohl-Duschner und Frau Anna-Maria Schreiner-Eckert, die seit diesem Schuljahr ehrenamtlich mitarbeiten. Schulleiter Rektor Albert Rösch dankte ihnen mit je einem Blumenstrauß.

Schulsieger mit stolzen 15 180 Punkten wurde Christian Wender aus der Kl. 4 b. Zweite wurde Lisa-Marie Zidak (2 a) vor Alexander Feuchtmeyer (4 a) Rektor Albert Rösch und Förderlehrer Dieter Albrecht zeichneten alle Sieger mit Urkunden, einem Buchpreis und/oder einem Büchergutschein aus.

antolin2010_01.jpg (197519 Byte) Die ausgezeichneten Kinder, mit Schulleiter Rektor Albert Rösch (rechts) und Förderlehrer Dieter Albrecht (links Mitte)
antolin2010_02.jpg (146363 Byte) „Lesen lernt man durch Lesen!" Von links: Schulleiter Rektor Albert Rösch, die zweite Siegerin Lisa-Marie Zidak, der Schulsieger Christian Wender und der Dritte Alexander Feuchtmeyer mit Förderlehrer Dieter Albrecht. Die drei Sieger erhielten einen Büchergutschein und einen Buchpreis.
Die Klassesieger der Grund- und Haupschule
antolin2010_12.jpg (130375 Byte) Klasse 1a:

Raphael Eckert, Felicitas Telle, Simon Dobmeyer

antolin2010_11.jpg (147318 Byte) Klasse 1b:

Nicole Ott, Jasmin Böller, Moritz Meier

antolin2010_04.jpg (166918 Byte) Klasse 2a:

Paula Feuchtmeyer, Sebastian Piehler, Katrina Heckmann, Luisa Meyer, Leon Bösl, Niklas Mecke

antolin2010_05.jpg (150924 Byte) Klasse 2b:

Lukas Heinrich, Hannah Birner, Jacob Schwab, Fredericka Uschold

antolin2010_06.jpg (160238 Byte) Klasse 3a und 3b:

Eva Pichl, Selina Bösl, Julia Dennerlein, Julia Krauß

antolin2010_07.jpg (140980 Byte) Klasse 4a:

Emmanuel Eckert, Lukas Dolles

antolin2010_08.jpg (164878 Byte) Klassen 5 - 8:

Selina Dorner (5a), Sebastian Wendl (5b),
Martin Kummer (6a), Tore Böpple (6b), 
Pascal Scharl (7, nicht auf dem Foto),
Christina Hausner, Annika Becker, Julia Scheffmann (alle 8) 

antolin2010_09.jpg (162498 Byte) antolin2010_10.jpg (105301 Byte)
az_antolin2010.jpg (228133 Byte)

Bericht: Josef Schmaußer