Nach oben

Home

Laura Horatz vertritt unsere Schule beim Landkreiswettbewerb

Laura Horatz hat den Vorlesewettbewerb der sechsten Klasse an der Volksschule Hirschau gewonnen. Das Mädchen aus Hirschau wird ihre Schule an der Landkreisausscheidung vertreten. Patrick Gebhardt durfte sich über den zweiten Platz freuen. Laura Hausmann schaffte den dritten Platz .Die Sieger durften sich über schöne Buchpreise freuen.

Beim Vorlesewettbewerb lasen die Schülerinnen und Schüler zunächst einen Textausschnitt nach eigener Wahl vor. Die Siegerin Laura Horatz wählte hier „Gruselfieber“ von R.L.Stine, Patrick Gebhardt hatte “Arc angel“ ausgesucht. Die drittplatzierte Laura Hausmann las aus „Wildmähne“. Anschließend mussten die Kinder einen unbekannten Text, „Jette“ von Peter Härtling, vortragen.

Dieser Wettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels hat das Ziel, das Interesse für das Lesen und das gute Buch zu wecken und auf die Bedeutung des Buches hinzuweisen. Beim Lesen entsteht, so die Veranstalter, „eine eigene Welt im Kopf“. Die Steigerung der Lesekompetenz ist ein weiteres Ziel.  So waren das Textverständnis, die Lesetechnik und die Textgestaltung für die Juroren aus der Klasse und für Lehrerin Alexandra Neumeyer, Förderlehrer Dieter Albrecht, Lehrer Christian Ernstberger und Rektor Albert Rösch wesentliche Auswahlkriterien. Schulleiter Rektor Albert Rösch gratulierte den drei Siegerinnen und Siegern und überreichte ihnen Buchpreise.

az_vorlesen_08.jpg (69919 Byte) vorlesen2008_1.jpg (47235 Byte) Das Bild zeigt die Gewinner des Vorlesewettbewerbes an der Hirschauer Volksschule: Von links: Lehrerin Alexandra Neumeyer, Laura Horatz (Siegerin), Patrick Gebhardt (2.) und  Laura Hausmann (3.) mit Schulleiter Rektor Albert Rösch.

Foto und Bericht: Josef Schmaußer (schß)